Emotionen entstehen am besten über Bilder

Mittwoch, 22. April 2015
Patrick Owomoyela spielte fünf Jahre unter Jürgen Klopp.
Screenshot: ZDF

Er hat eine schwierige Entscheidung gefällt: Nach sieben Jahren wird Erfolgstrainer Jürgen Klopp den Bundesligisten Borussa Dortmund verlassen. Was Jürgen Klopp so besonders macht, verriet sein ehemaliger Spieler Patrick Owomoyela gestern in der Talkshow Markus Lanz: „Wenn Jürgen Klopp Ansprachen hält, dann hast Du das Gefühl, in Deinem Kopf entstehen Bilder. Du kannst visualisieren, welche Emotionen er wecken will. Dann passiert da was, und dann nimmt er Dich mit.“

Bei der Ansprache an die Mannschaft kurz vor einem Spiel steht jeder Trainer vor der gleichen Herausforderung wie ein Topmanager vor einer wichtigen Rede an seine Belegschaft: Er muss seine Zielgruppe erreichen und mitnehmen auf einen gemeinsamen Weg. Gerade in schwierigen, kritischen und wichtigen Situationen gelingt dies meist nur über Emotionen. Doch um diese bei den Zuhörern zu wecken, braucht es starke Bilder.

Machen Sie es bei Ihrer nächsten Rede oder Ihrer nächsten Präsentation wie Jürgen Klopp: Holen Sie Ihr Publikum dort ab, wo es steht, und lassen Sie Ihre eigenen Emotionen überschwappen, indem Sie das Kopfkino ihrer Zuhörer anwerfen – mit starken Bildern, spannenden Szenarien, witzigen Anekdoten oder passenden Metaphern!

Kundenstimmen

Jacqueline Rockstroh
EBC Hochschule
Dresden
"Ich habe selten so viel Input bekommen und mich gleichzeitig so entertaint gefühlt wie an diesem Abend. Hierfür ein großes Dankeschön!"
Thomas Herrmann
München
"Ich bin von Ihrem Medientraining rundum begeistert!"
Claude Hellers
Leiter Wholesale-Vertrieb
Fidelity International
"Die Kunst, klare Botschaften zu vermitteln, kann man lernen – im Praxistraining bei Harald Dobmayer."
Thomas Hemker
Security Strategist
Symantec Deutschland
"Das Coaching ist sehr nah am Menschen. So vorbereitet, fühlt man sich selbst bei einem spontanen Live-Interview in der Tagesschau sehr wohl."
Thomas Hemker
Security Strategist
Symantec Deutschland
"Das Coaching ist sehr nah am Menschen. So vorbereitet, fühlt man sich selbst bei einem spontanen Live-Interview in der Tagesschau sehr wohl."
Kristen Prochnow
Public Relations Partners GmbH
"Harald Dobmayer hat ein ausgeprägtes Gespür für die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden. Darüber hinaus erfüllt er die höchsten Ansprüche an Know-How, Qualität und Service."
Jens Herrmann
Leiter Unternehmens-kommunikation
Fa. WAGO, Minden
"Selbst langjährige Medienprofis werden überrascht sein, wie viel sie von Harald Dobmayer noch lernen können. Wirklich beeindruckend!"
Jens Herrmann
Leiter Unternehmens-kommunikation
Fa. WAGO, Minden
"Selbst langjährige Medienprofis werden überrascht sein, wie viel sie von Harald Dobmayer noch lernen können. Wirklich beeindruckend!"
Claude Hellers
Leiter Wholesale-Vertrieb
Fidelity International
"Die Kunst, klare Botschaften zu vermitteln, kann man lernen – im Praxistraining bei Harald Dobmayer."
Kristen Prochnow
Public Relations Partners GmbH
"Harald Dobmayer hat ein ausgeprägtes Gespür für die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden. Darüber hinaus erfüllt er die höchsten Ansprüche an Know-How, Qualität und Service."
Jacqueline Rockstroh
EBC Hochschule
Dresden
"Ich habe selten so viel Input bekommen und mich gleichzeitig so entertaint gefühlt wie an diesem Abend. Hierfür ein großes Dankeschön!"
Jacqueline Rockstroh
EBC Hochschule
Dresden
"Ich habe selten so viel Input bekommen und mich gleichzeitig so entertaint gefühlt wie an diesem Abend. Hierfür ein großes Dankeschön!"
Jon Erni
Sunrise Communications
Zürich, Schweiz
"Die Fortschritte, die ich während des Trainings gesehen habe, haben mich ermutigt, mit Freude in die nächsten Interviews zu steigen!"
Michael Piontek
PR-Manager
Veritas Technologies
"Unsere Themen sind komplex, teilweise heikel. Hier lernen unsere Sprecher, diese verständlich auf den Punkt zu bringen."
Frederik Maris
Vice President Mature European Countries
Symantec Corporation
"With this interesting and very good training press and media can be faced without fear and we also had fun at the same time."